7. Aug, 2016

Nolan erklärt den Kriegszustand im neuen deutschen Teaser zu "Dunkirk"

Bildmaterial: By Photograph by Richard Goldschmidt, www.piqtured.com Derivative by Keraunoscopia - Derived from File:Christopher Nolan, London, 2013.jpg, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=26638525

Star Regisseur und Schöpfer der „Dark Knight“ Trilogie Christopher Nolan, präsentiert uns mit seinem neuesten Werk „Dunkirk“ einen Kriegsfilm der Sonderklasse. Im zweiten Weltkrieg angesiedelt, als in Dünkirchen tausende Soldaten ums nackte Überleben kämpften, bewegt sich Nolan sehr weit weg von seinem letzten Film „Interstellar“.

Ein Unterschied zu vielen anderen Kriegsfilmen, ist der gewählte Zeitpunkt des zweiten Weltkriegs. Spielen die meisten Filme doch eher am Ende des Krieges, während oder nach der Landung in der Normandie, siedelt sich dieser Streifen im Jahr 1940 an. Hitlers Truppen richten sich gen Westen, die USA drücken sich noch vor der Kriegsteilnahme und es sieht nicht gut aus für die alliierten Mächte England und Frankreich. Tausende Soldaten der Weststreitkräfte werden in Dünkirchen eingekesselt und es zählt nur noch das Überleben. Die Geschichte hat gezeigt, dass in der Schlacht von Dünkirchen, am Ende 40.000 Soldaten ihr Leben ließen, aber trotzdem als Sieg für die Alliierten verbucht wurde.

Viel bekommen wir im neuen deutschen Teaser noch nicht zu sehen, jedoch baut sich mit dem bekannten Geräusch des nahenden Luftangriffs eine sehr bedrohliche Atmosphäre auf.

Angestrebter Starttermin ist der 27.07.2017 und wie es bei großen Kriegsfilmen immer Gepflogenheit war, tauchen einige bekannte Namen im Cast auf. So sollen Tom Hardy, Mark Rylance, Kenneth  Branagh und Ex One Direction Sänger Harry Styles ihren Auftritt haben.

Hier geht`s zum Teaser:

http://film-total.simplesite.com/424824108/4006175/posting/dunkirk