27. Okt, 2016

Disney plant Musical Verfilmung von "Oliver Twist" mit Ice Cube

Bildmaterial: Von Adam Bielawski - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=31285902

Etwas schräge Neuigkeiten aus dem Hause Disney. Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet, plant Disney eine Musical Verfilmung des Charles Dickens Klassikers – Oliver Twist. Nun, das klingt noch ganz nachvollziehbar, da auch am „Mary Poppins“ Sequel fleißig gearbeitet wird, interessant jedoch ist die Besetzung einer Rolle mit Rapper Ice Cube.

Nicht nur das, sonder Cube der schon einiges an Filmerfahrung mitbringt, wird das Projekt mit seinem „Cube Vision Studio“ auch mit produzieren. Die Produktionsteilnahme seines Studios ist soweit ganz zeitgemäß, da dieses schon 2015 mit „Straight Outta Compton“ einen Hit an den Kinokassen hatte.

Am Chefsessel wird Regisseur Thomas Kail Platz nehmen, der schon einiges an Musical Erfahrung mitbringt. Zusammen mit Lin-Manuel Miranda hat dieser am Broadway erfolgreich das Musical „Hamilton“ inszeniert. Als weiterer Produzent wird Marc Platt fungieren, der ebenfalls schon ein Musical  - „Wicked“ – aber auch die Filme „Drive“ und „Bridge of Spies“ produzierte.

Sieht man sich den geplanten Plot an, wird Ice Cube wieder greifbarer, denn die Neuauflage soll sich in der Gegenwart ansiedeln und mehrere Musikrichtungen wie die klassischen Stile und Hip Hop miteinander kombinieren. Cube wird laut US Berichten die Rolle des Taschendiebes Fagin übernehmen, der bekanntermaßen den Jungen Oliver für seine Zwecke missbraucht. Die Rolle des Oliver Twist ist noch nicht besetzt. Starttermin ist noch keiner avisiert.