29. Nov, 2016

Nach "Resident Evil" plant Capcom einen "Monster Hunter" Film

Bildmaterial: By Source, Fair use, https://en.wikipedia.org/w/index.php?curid=17602902

Sie wollen es wieder wissen. Regisseur Paul W. Anderson und Produzent gehen den nächsten Schritt in Puncto Spieleadaptionen. Derzeit warten die Fans der „Resident Evil“ Reihe gespannt auf den finalen Teil – „The Final Chapter“, aber die Verantwortlichen machen sich schon fleißig an den nächsten Kracher. Die Capcom Chefs haben sich dazu entschlossen, den beiden R.E. Masterminds auch die Verantwortung für die Adaption von „Monster Hunter“ zu übertragen.

Der Plot ist sowohl simpel als auch vielversprechend. Ein durchschnittlicher Mann mit einem mäßigen Job entdeckt, dass er ein Nachfahre eines antiken Helden ist und reist in eine mystische Welt um zum Monsterjäger ausgebildet zu werden, bevor die Ungeheuer aus besagter Welt in unsere eindringen und diese zerstören. In einem Interview sagte Anderson:

"Ich denke, das ist die perfekte Basis für uns, um genau das Gleiche wieder zu tun".

Dementsprechend sieht Anderson hier sehr viel Freiraum für Möglichkeiten um die Idee, die Handlung des Films in der „Monster Hunter“ Welt, aber auch in unserer eigenen stattfinden zu lassen. Das Budget soll hierzu bei kolportierten 50 Millionen US Dollar liegen. In einem Zitat aus dem Gespräch zeigt er sich auch angetan von der Vielfältigkeit der darzustellenden Wesen: "Sie haben auch diese fliegenden Drachen, riesige Spinnen, die wunderbarsten Kreaturen"

Weitere Erläuterungen lassen den Schluss zu, dass es schon sehr konkrete Ideen gibt, was die Umsetzung anbelangt:

"Es ist definitiv als Franchise gedacht, denn der Film beginnt in unserer Welt und wechselt dann in die Monster Hunter-Welt, ehe er im letzten Akt in unsere Welt zurückkehrt und es am Los Angeles International Airport zu einem epischen Kampf kommt. Am Ende sind die mystischen Kreaturen dann unerwartet zurück und lechzen nach Rache. Daher haben wir auf alle Fälle einen zweiten Film, in dem es darum gehen würde".